Osteopathie

 „Was ist Osteopathie?

Es ist die wissenschaftliche Kenntnis von Anatomie und Physiologie in den Händen einer Person mit Intelligenz und Fähigkeiten, dieses Wissen bei Menschen anzuwenden die erkranken oder verletzt werden durch äußere Gewalteinwirkung, Stürze, Schocks oder mechanische Störungen des Körpers jeder Art.“
Andrew Taylor Still  (1828-1917) – ‚Vater‘ der Osteopathie

Osteopathie für Erwachsene, Jugendliche und Kinder:
  • akute, chronische und therapieresistente Schmerzen
  • posttraumatische Beschwerden nach Unfällen und Stürzen
  • Schleudertrauma
  • Erkrankungen des Verdauungsapparates
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Begleitbehandlung bei Zahnspangen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Endometriose
  • bei Kinderwunsch
  • Prostatabeschwerden
  • Erschöpfungszustände
  • Panikattacken, Unruhezustände
  • Begleitbehandlung vor und nach Operationen
  • nach langer schwerer Krankheit
Osteopathie speziell für Schwangere:
  • Begleitung während  der Schwangerschaft
  • nach schwierigen Geburtsverläufen
  • bei Übelkeit, Ödemen
  • Narbenbeschwerden nach Kaiserschnitt, Dammschnitt
Osteopathie speziell für Neugeborene, Babys und Kleinkinder:
  • Behandlug nach schwierigen  Geburtsverläufen
  • Kopfasymmetrien
  • Saug- und Schluckstörungen
  • Verdauungsprobleme (Koliken)
  • Hüftdysplasie, Entwicklungsverzögerungen
  • Lern- und Konzentrationsstörungen